STRANDFUNDE

Es ist Strandgut, dass keiner finden will. Plastikmüll. Zwischen den Jahren war ich mal wieder für einige Tage  auf Norderney und was ich in den wärmeren Monaten noch nicht entdeckt habe, da die Strände früh am Morgen gesäubert werden, erschreckte mich nun jeden Tag und auch jetzt noch. Was für ein immenses Problem Plastik in all seinen Größen ist, ist ja bereits seit Jahren ein Thema. Wie schrecklich diese Sisyphusarbeit ist, spürte ich so richtig, als ich nur wenige Schritte am Strand entlang ging.

mehr lesen 2 Kommentare

HERBSTSPAZIERGANG

Wischiwaschi-Wetter. Windig. Drei Grad über Null. Aber: Alles ist bunt! Es ist doch immer wieder schön, wie die Blätter ihre Farbe ändern, Beeren auftauchen und die Wege voller Laub zur Geräuschkulisse im Herbst werden. Daher ließ ich mich heute nicht unterkriegen und machte einen langen Spaziergang im Rausch der Farben. :-)

mehr lesen 3 Kommentare

ACHTUNG IGEL!

Ist die kleine Igelin nicht niedlich!? Sie wohnte eine Weile im Garten meiner Eltern und zog dort ihren Nachwuchs auf. Inzwischen ist weder sie noch eines ihrer Kinder zu sehen oder zu hören. Wahrscheinlich liegt es am nahenden Winter und der damit einhergehenden Quartiersuche. Wer einen Garten hat, kann den Schnecken-Liebhabern in dieser kalten Jahreszeit behilflich sein und mit etwas Glück sich an sommerlichen Nachwuchs und Gartenhelfern erfreuen.

mehr lesen 1 Kommentare

SUMM, SUMM, SUMM

Gestern war ich mal wieder auf dem Oberfeld. Jedes Mal wenn ich hier bin, freue ich mich, dass dieser einzigartige Ort am Rande meiner Stadt ist. Neben der Demeter Landwirtschaft, die hier betrieben wird, gibt es viele Angebote für ökologisch Interessierte - so auch einen Vortrag über die Bienen auf dem Oberfeld vom Imker Siegfried Holzapfel. 

mehr lesen 0 Kommentare

FRÜHLINGSBOTEN

Mein Lieblingsbaumarkt hat eine sehr nette Gartenabteilung und da kann ich meist nicht wiederstehen. So auch vor zwei Wochen. Ich liebe den Frühling, die Farben, das Vogelgezwitscher und natürlich Ostern und Osterglocken. Die mussten es dann auch sein. Mitsamt einem kleinen Kroküschen. Dass sie seit gestern blühen, war eine schöne Überraschung!  Es ist zwar ein wenig wie mit den Lebkuchen drei Monate vor Weihnachten, aber es erfreut das Herz so sehr nach all den grauen Tagen.

mehr lesen 0 Kommentare